ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

COVID-Impfung: Impfung ist Yoga, macht fit und bringt Beats: Apothekerkammer mit Social Kampagne erfolgreich

Impfmotivation: Seit Mitte Juli wird täglich eine neue Botschaft veröffentlicht
Düsseldorf. Mit Humor, einem zwinkernden Auge, schlagkräftigen Bildern und Phantasie im Internet gegen die Impfmüdigkeit – das ist die Idee einer Aktion der Apothekerkammer Nordrhein. „Wir sind Pharmazeuten und Rheinländer. Die Ideen gehen uns so schnell nicht aus. Bislang haben wir mehr als einhundert Motive vorbereitet, und täglich kommen neue hinzu“, stellt Kammerpräsident Dr. Armin Hoffmann die Aktion vor. „Wir wollen motivieren, nicht belehren. Keine wissenschaftlichen Vorträge halten oder Fachchinesisch sprechen – wie etwa, wenn von Herdenimmunität die Rede ist – sondern auf leicht amüsante Weise aufzeigen, was alles möglich ist, wenn sich möglichst viele Menschen gegen Corona impfen lassen – wir also nicht in einer vierten Welle wieder vieles schließen und auf liebe Dinge verzichten müssen.“

Deshalb wird seit einigen Tagen auf den Kanälen der Kammer – vor allem bei Instagram, aber auch bei LinkedIn, Facebook und Twitter – jeden Tag ein Bild veröffentlicht, das zum Nachdenken anregt, zum Schmunzeln, teilen, kommentieren, liken („Gefällt mir“ drücken) und diskutieren. Am vergangenen Donnerstag wurde beispielsweise ein Foto eines Dirigenten gepostet, der seinem Orchester die Flötentöne beibringt. Überschrift: IMPFEN ist Musik. Das erschließt sich nicht jedem auf den ersten Blick. Eine Nutzerin kommentiert: „Ist zwar überhaupt nicht mit Musik vergleichbar aber ok“ – dem gegenüber stehen mehr als 200 „Gefällt mir“-Angaben anderer Nutzer.

Insgesamt hat die Kammer in den ersten zehn Tagen der Aktion über 70.000 Menschen in ihrem Kammerbezirk über die unterschiedlichen Social-Media-Kanäle erreicht, über 110.000-mal wurden die Postings angezeigt, „wir sprechen von Impressions. Denn neben der organischen Reichweite – also der Menschen, die wir direkt erreichen, wollen wir mit dieser Aktion auch neue Menschen für uns begeistern und haben daher ein kleines Budget im Rahmen unserer Online-Aktivitäten dafür reserviert.“

Nach dem Start hatten sich auch einige Apothekerinnen, Apotheker und PTA bei der Kammer mit weiteren Vorschlägen gemeldet – so beliebt ist die Aktion. Dem steht natürlich auch weiterhin nichts im Wege. „Denn es ist zu befürchten, dass uns das Thema Corona-Schutzimpfung noch einige Zeit beschäftigen wird. Die Ideen werden unseren Kammerangehörigen und natürlich auch allen anderen sicher nicht ausgehen. Weitere Vorschläge können per Mail an feedback@aknr.de jederzeit eingereicht werden“, so Kammerpräsident Dr. Armin Hoffmann.

Zugleich hoffen die Initiatoren aus Düsseldorf auf Kooperationspartner: „Wir haben ganz bewusst auf eine zu prägnante Logo-Einbindung der Kammer verzichtet. So entsteht ein memohafter Charakter, der gern von anderen Kammern, Verbänden, Organisationen, Apotheken und Einzelpersonen genutzt werden kann. Wer die Postings aus Nordrhein nicht nur teilen möchte, sondern die Dateien im Original zur eigenen Nutzung erhalten möchte, kann sie ebenfalls über die o.g. Adresse anfordern.