Unsere Stimme in Berlin: Dr. Armin Hoffmann in den Geschäftsführenden Vorstand der Bundesapothekerkammer gewählt

 

Quelle: ABDA


Düsseldorf, 26. November 2020. Seit Herbst 2019 vertritt Dr. Armin Hoffmann als Präsident der Apothekerkammer Nordrhein die Interessen der über 11.400 Apothekerinnen und Apotheker in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf. Am heutigen Donnerstag wurde er in Berlin in den Geschäftsführenden Vorstand der Bundesapothekerkammer (BAK) gewählt. Als Head of Global Quality Assurance Operations der Bayer AG in Leverkusen ist er der erste Industrie-apotheker – sowohl an der Spitze einer Landesapothekerkammer als auch jetzt im Geschäftsführenden BAK-Vorstand. Die Interessen der Inhaberinnen und Inhaber öffentlicher Apotheken hat Dr. Hoffmann dennoch stets im Blick, wie seine Arbeit in seinem Heimatkammerbezirk zeigt.

„Ich freue mich sehr über meine Wahl und werde alles dafür tun, unseren Berufsstand voran zu bringen. Die Modernisierung der Ausbildung, die Steigerung der Qualität in der Arzneimittelversorgung, die Einheitlichkeit des Apothekerberufes, die Stärkung der Pharmazeutischen Dienstleistungen für den Patienten und die Zukunftsfähigkeit des Systems unserer Vor-Ort-Apotheken sind die wichtigsten Themen, für die ich mich in dem Gremium einsetzen werde“, erklärte Dr. Hoffmann in einer ersten Stellungnahme. Zuvor hatte die Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer einstimmig Thomas Benkert zum neuen Präsidenten gewählt. Die BAK vertritt die Interessen aller rund 67.000 Apotheker in Deutschland. Benkert tritt sein Amt mit einem klaren Ziel an: „Ich will, dass wir die Arbeit der Pharmazeuten auf qualitativ hohem Niveau fachlich weiterentwickeln und so auch künftig die Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln bestmöglich sicherstellen. Gerade in der Pandemie konnten wir den hohen Stellenwert der Apothekerinnen und Apotheker und ihre Leistungsfähigkeit und Flexibilität – egal ob in der öffentlichen Apotheke, in der Krankenhausapotheke, der Industrie, der Bundeswehr, dem öffentlichen Gesundheitsdienst, sowie in Lehre und Aus-bildung – exzellent beweisen. Gleichzeitig gilt es, sich neuen Herausforderungen wie den Pharmazeutischen Dienstleistungen und der Digitalisierung zu stellen. Auch die Diskussion über die Novellierung der Approbationsordnung kann hier eine wichtige Grundlage bilden.“ Der 64-jährige Apotheker aus Mammendorf ist Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer und seit 2012 Vizepräsident der BAK. Benkert folgt auf Dr. Andreas Kiefer, der im September verstorben ist.

Zur Vizepräsidentin der BAK gewählt wurde Ursula Funke (58), die bereits seit 2016 Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der BAK ist. Die Apothekerin aus Wiesbaden ist Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen. Dr. Dr. Georg Engel (61) bleibt Beisitzer im Geschäftsführenden Vorstand. Der Krankenhausapotheker ist Präsident der Apothekerkammer Mecklenburg-Vorpommern und seit 2015 Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der BAK. Die angestellten Apotheker in den Apotheken werden vertreten durch Dr. Hannes Müller (33) als weiterer Beisitzer, der ebenfalls wiedergewählt wurde. Er leitet eine Filialapotheke in Haltern am See und ist Mitglied des Vorstands der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Das Gremium wird durch Dr. Armin Hoffmann (52) komplettiert. Die Amtsperiode des fünfköpfigen Geschäftsführenden Vorstands der BAK beginnt im Ja-nuar 2021 und dauert vier Jahre. Die BAK befasst sich als berufspolitische Interessenvertretung unter anderem mit Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung, mit dem Berufsrecht und Fragen der Arzneimittelsicherheit und der pharmazeutischen Qualität. Mitglieder der BAK sind die 17 Landesapothekerkammern.

zurück

Ansprechpartner

Dr. Stefan Derix

Geschäftsführer

Tel.: 0211 83 88 - 100

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.

Jens A. Krömer

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0211 83 88 - 119

Fax: 0211 83 88 - 299

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.