Nacht- und Notdienst

Nacht- und Notdienst

Krankheit richtet sich nicht nach Öffnungszeiten. Deshalb gibt es den Nacht- und Notdienst der Apotheken. In wechselndem Turnus sorgen die öffentlichen Apotheken dafür, dass kein Patient eine allzu lange Strecke bis zur nächsten dienstbereiten Apotheke zurücklegen muss. Das geht nur mit einem so flächendeckenden und wohnortnahen Versorgungssystem, wie es die Apotheken in Nordrhein gewährleisten. 

Notdienst- und Apotheken-Suche

Die Dienstbereitschaft der Notdienst-Apotheke dauert grundsätzlich 24 Stunden. Immer von 9 Uhr morgens bis 9 Uhr am Folgetag.

Die nächstgelegene Notdienst-Apotheke lässt sich bequem per Kurzwahl 22 8 33 von jedem Handy (69 Cent pro Minute) oder unter der kostenlosen Rufnummer 0800 00 22 8 33 aus dem deutschen Festnetz finden. Eine SMS mit dem Inhalt „apo“an die 22 8 33 (69 Cent pro SMS) führt auch zu dem gewünschten Ergebnis.

Unter www.apothekennotdienst-nrw.de und www.aponet.de steht die Notdienst-suche direkt auf der Startseite zur Verfügung.

Mit Smartphones lässt sich die App „Apothekenfinder“ über den PlayStore, AppStore und den WindowsMarket kostenlos herunterladen – hier findet man problemlos die nächste Notdienst-Apotheke.

Wer gerade unterwegs ist, kann auch einfach an einer beliebigen Apotheke anhalten. Jede Apotheke weist per Aushang auf die nächst gelegenen Notdienst-Apotheken hin.

Notdienstgebühr

In den Nacht- und Notdienst der Apotheken kommen viele Patienten wegen dringender Selbstmedikation (z. B. „Pille danach“) oder sie lösen Rezepte ein. Das können z. B. Privatrezepte oder rosa Rezepte zu Lasten der GKV sein. Hat ein notdiensthabender Arzt das Feld „noctu“(lat. nachts) auf dem rosa Rezept angekreuzt, muss der Patient die ansonsten anfallende Notdienstgebühr von 2,50 Euro nicht selbst zahlen, sondern seine Krankenkasse übernimmt sie für ihn.

Notdienst- und Apotheken-Suche auf einen Blick:

Nutzung der “Apothekenfinder“-App für Apple -, Android - und Windows 8 Smartphones und Tablets sowie Windows 8.1 PCs.
(Kostenlos im App Store, GooglePlay sowie im Windows Store zum Download verfügbar)

Mobiles Web unter: apothekenfinder.mobi (bei Internetflat keine Extrakosten)

Anruf vom Handy (alle Netze) unter: 22833 (69 c/Min)

SMS mit der 5-stelligen PLZ (alle Netze) an: 22833 (69 c/SMS)

Anruf vom Festnetz unter: 0800 00 22833 (kostenlos)

Katastrophenfall

Auch im Katastrophenfall ist auf die Apotheke vor Ort Verlass. Jede öffentliche Apotheke hält den durchschnittlichen Wochenbedarf der wichtigsten Arzneimittel vorrätig sowie Antidote oder Antisera, also Gegengifte. Zwei Beispiele: Für den nuklearen Katastrophenfall sichern die Apotheker die Versorgung der Bevölkerung mit nicht-radioaktivem Jod. Bei einer Influenzapandemie spielen Apotheker eine wichtige Rolle bei der Verteilung des Impfstoffs sowie bei der Herstellung und Verbreitung von antiviralen Arzneimitteln.