Informationen und Linkliste zum Coronavirus

Das Coronavirus beginnt, sich auch in Europa auszubreiten. Inzwischen gibt es in NRW den ersten bestätigten und leider auch schwereren Krankheitsfall.

Wir hoffen und wünschen den Betroffenen, dass sie sich schon bald erholen, und insgesamt, dass es gelingt, die Infektionsketten aufzuspüren und erfolgreich zu durchbrechen. Nichtsdestotrotz ist das Informationsbedürfnis der Bevölkerung groß und auch der Mitarbeiterschutz in den Apotheken (Stichwort Pandemie-vorsorge) sollte für den Fall lokaler Ausbrüche überprüft werden. Hier finden Apothekenteams hilfreiche Links und Informationen.

Aktuelle Informationen des Robert-Koch-Institutes

Vermutlich ist Ihnen das FAQ des Robert-Koch-Institutes bereits bekannt. Hier finden Sie alle aktuellen und wichtigen Informationen zum Thema.

Die generelle Informationsseite des Robert-Koch-Institutes zum Coronavirus findet sich unter diesem Link: www.rki.de/ncov.

SARS-CoV-2: Informationen des Robert-Koch-Institutes zu empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen und Zielen

Information der Bevölkerung zu Coronavirus und Schutzmaßnahmen

Zu diesem Thema können Sie auf die beiden Erklärvideos zum Coronavirus der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) verweisen:

https://www.bzga.de/presse/pressemitteilungen/2020-02-07-bzga-erklaervideos-zum-neuartigen-coronavirus/

Auf dieser Seite finden Bürgerinnen und Bürger außerdem

Vorbeugende Hygienetipps
Das BZgA informiert außerdem, welches Hygieneverhalten helfen kann, sich generell vor der Antseteckung mit Atemwegsinfektionen, zum Beispiel auch der Influenza (Grippe) zu schützen. Hierzu zählen

  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen
    "Richtig Händewaschen - Hygieneinformationen auf der Seite der BZgA"

  • Regeln der Husten- und Niesetikette beachten

    Beim Husten oder Niesen etwa ein bis zwei Meter Abstand zu anderen Personen halten und sich wegdrehen.

    Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Dieses nur einmal verwenden und anschließend in einen Mülleimer mit Deckel entsorgen.
    Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich und ausreichend lange die Hände waschen.
    Ist kein Taschentuch griffbereit, nicht in die Hand, sondern in die Armbeuge husten oder niesen und sich ebenfalss dabei von anderen Personen abwenden.

  • generell 1 - 2 Meter Abstand zu Personen mit Erkältungssymptomen halten (zugleich zur Vorbeugung vor Ansteckung mit Influenzaviren oder leichteren Infektionen mit respiratorischen Viren

  • generelle Tipps zu Hygienemaßnahmen im Alltag
    www.infektionsschutz.de/hygienetipps

  • Broschüren, Filme, Infografiken und Fragen und Antworten rund um das Thema Infektionsschutz unter
    www.infektionsschutz.de/mediathek

Infoseite des MAGS NRW - Richtiges Verhalten im Ernstfall

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat ein Bürgertelefon zum Coronavirus eingerichtet und informiert auf seiner Coronavirus-Seite als erstes zum richtigen Verhalten im Ernstfall:

"Zum richtigen Verhalten: Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt mit einer an dem neuartigen Coronavirus erkrankten Person hatten und innerhalb von 14 Tagen Krankheitszeichen wie Fieber oder Atemwegsprobleme entwickeln, sollten ihre Ärztin oder Arzt aufsuchen.

Wichtig ist: vorher anrufen! Der Besuch in Praxis oder Krankenhaus sollte angekündigt werden. Und dabei können zugleich Hinweise auf Kontakte und Krankheitszeichen gegeben werden."

Pandemievorsorge in den Apotheken

Generell empfiehlt sich, die Pandemieplanung und -vorsorge in der Apotheke in regelmäßigen Abständen zu checken. Dabei können folgende Fragen helfen:

  • Ist der apothekeninterne Pandemieplan noch aktuell?

  • Bevorraten Sie für den Schutz Ihrer Mitarbeiter genügend und ein geeignetes Händedesinfektionsmittel (begrenzt viruzides Wirkspektrum, laut VAH-Viruzidie-Liste, pro Desinfektion ca. 5 ml)

  • Bevorraten Sie genügend und ein geeignetes Flächendesinfektionsmittel (Wirkspektrum begrenzt viruzid)?

  • Bevorraten Sie für den Schutz Ihrer Mitarbeiter/innen eine ausreichende Menge Mund-Nasen-Schutz (mindestens einer pro Beschäftigtem mit Patientenkontakt und Tag) und/oder geeignete filtrierende Atemschutzmasken? Bitte beachten Sie dazu auch die Informationen des European Center for Disease Prevention and Control: Guidelines for the use of non-pharmaceutical measures to delay and mitigate the impact of 2019-nCoV (S. 3 f Facemasks and respirators)

  • Bevorraten Sie genügend medizinische Einmalhandschuhe und Schutzhandschuhe für Reinigung und Flächendesinfektion?

  • Weitere Informationen rund um das Thema Pandemiebevorratung und Mitarbeiterschutz/arbeitsmedizinische Vorsorge finden Sie im Informationsheft der BGW "Influenzapandemie - Risikomanagement in Apotheken", im Wesentlichen auf den Seiten 10 - 13

  • Sämtliche Informationsseiten der Apothekerkammer Nordrhein rund um das Thema Pandemievorsorge finden Sie auf www.aknr.de/pandemie