Pharmazeutische Wissenschaft auf Augenhöhe: der pharmacon Meran

Eschborn, 26. März 2019

Die pharmacon Kongresse stehen für pharmazeutische Wissenschaft auf Augenhöhe: Renommierte Experten berichten hier regelmäßig über aktuelle Themen, immer praxisnah und mit der Möglichkeit, das Gehörte direkt vor Ort mit den Referenten und den anwesenden Kollegen intensiv zu diskutieren.

So natürlich auch beim

diesjährigen pharmacon in Meran vom 26. bis zum 31. Mai

– drei spannende Themenschwerpunkte stehen hier im Mittelpunkt:

  • Hauterkrankungen,
  • Erkrankungen des Urogenitaltraktes und
  • Hormone als wichtige Botenstoffe des Körpers.

Sie decken zusammen ein breites Spektrum an Beratungsanlässen in der Apotheke ab, bei denen neben der medizinischen die pharmazeutische Expertise gefragt ist.

"Die Haut, das größte Organ des menschlichen Körpers, verändert sich mit den Lebensjahren..."

„Die Haut, das größte Organ des menschlichen Körpers, verändert sich mit den Lebensjahren – dies gilt es in der Therapie zu berücksichtigen“, erläutert Professor Dr. Rolf Daniels, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesapothekerkammer und Moderator des Kongresses. „Neben häufigen und wichtigen Hauterkrankungen wie atopischer Dermatitis, chronischem Pruritus und Hautkrebs geht es daher auch um Kinderdermatologie und um pharmazeutisch-technologische Fragen.“

Harnwegsinfektionen, Erkrankungen der Prostata und Niereninsuffizienz

Um Harnwegsinfektionen und Antibiotika, Erkrankungen der Prostata und ihre Behandlung und um die Anpassung von Therapien bei Patienten mit Niereninsuffizienz geht es beim zweiten Kongress-Schwerpunkt.

Neubewertung der Hormontherapie in den Wechseljahren, Bedeutung der Gestagene bei der Kontrazeption und Vitamin D

Den abschließenden dritten Schwerpunkt bilden Vorträge zur Neubewertung der Hormontherapie in den Wechseljahren, zur Bedeutung der Gestagene bei der Kontrazeption und zum „verkannten Hormon“ Vitamin D – Themen, die in der Fach- und Laienpresse derzeit intensiv und mitunter kontrovers diskutiert werden.


Die Vorträge und Seminare des pharmacon vermitteln aktuelles und pharmazeutisches und medizinisches Grundlagenwissen sowie handfestes Praxiswissen für die tägliche Arbeit in den Apotheken. Selbstverständlich ist das Programm im Rahmen des Fortbildungszertifikates der Landesapothekerkammer anerkannt, pro 45 Minuten Fortbildung wird ein Punkt angerechnet. Das vorläufige Kongressprogramm kann auf www.pharmacon.de eingesehen werden.


Natürlich ist bei jedem pharmacon auch das Rahmenprogramm immer einen Blick wert. Das Klassische Konzert, die geführte Rafting-Tour, der Tagesausflug „Passeiertal, Sterzing & Brixen“ und vor allem die pharmacon Dance Night in der Kulisse von Meran 2000 bieten wie in jedem Jahr zahlreiche beeindruckende Erlebnisse und Möglichkeiten zum Austausch mit den Kollegen und den anwesenden Experten.


Unser Tipp: Noch bis zum 26.04.2019 profitieren Sie von unserem Vorverkaufspreis – melden Sie sich jetzt an unter

www.pharmacon.de/anmeldung

für eine Woche voller aktueller Erkenntnisse und anregendem Austausch!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr pharmacon Team

zurück