Workshop "Evidenzbasierte Patientenberatung in der Apotheke"

Im Rahmen der Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin bieten Dr. André Wilmer, IQUIG, und Dr. Oliver Schwalbe, Apothekerkammer Westfalen-Lippe, wieder einen Workshop "Evidenzbasierte Patientenberatung in der Apotheke" an. Tagungsort in diesem Jahr ist Berlin.

Der Workshop findet am

Donnerstag, 21. März 2019 von 10:30-12:30 Uhr statt.

Die Kosten betragen 20 Euro. Anmeldung über http://www.ebm-kongress.de/. Fortbildungspunkte werden bei der Apothekerkammer Berlin beantragt. Separate Buchung des Workshop ist möglich (unter Zusätzliche Veranstaltungen den „PreW 2: Workshop für Apotheker“ auswählen).

Abstrakt:
Apothekerinnen und Apotheker haben es sich im Perspektivpapier Apotheke 2030 auf die Fahnen geschrieben, eine evidenzbasierte Patientenversorgung sicherzustellen. Doch was bedeutet dies im Apothekenalltag, gerade auch im Hinblick auf die Patientenkommunikation? Patientinnen und Patienten sehen in Apotheken eine niedrigschwellige Anlaufstelle für Informationen rund um ihre Gesundheit. Zugleich sind sie aber zunehmend "informiert" vor allem durch das Internet.
Hier stellen sich folgende Fragen: Wie kann der Apotheker unter Zuhilfenahme der Evidenzbasierten Pharmazie eine ordentliche Beratung abliefern, Patienten vor gesundheitlichem (Folge)Schäden bewahren oder in anderen Fällen auch die Adhärenz durch Beseitigung diffuser Ängste steigern? Wie komme ich gemeinsam mit dem Patienten zu einer informierten Entscheidungsfindung?
Lernen Sie evidenzbasierte Informationsquellen für den Apothekenalltag kennen und trainieren Sie anhand praxisnaher Szenarien, evidenzbasiert Patienten zu beraten.

 

zurück