Coronavirus-Pandemie

 

Die Rubrik "Coronavirus" bündelt Informationen der Apothekerkammer Nordrhein und weiterführende Links für Apothekenteams.

Stand: 21.04.2021

Aktuelles Rundschreiben Nr. 18 von Kammer und Verband

  • ergänzende Hinweise zur Verpflichtung für Arbeitgeber, den Mitarbeitern ein Corona-Testangebot zu machen
  • neue Allgemeinverfügung vom 19.04.2021 zur Imfpstoffbelieferung der Ärzte

Sie können das aktuelle Rundschreiben hier im Mitgliederbereich herunterladen.

Aktualisierung ABDA-Dokumente Lieferung an Vertragsärzte und Bestellung COVID-19-Impfstoffe beim pharm. Großhandel

Sie können die aktualisierten Dokumente

  • Lieferung COVID-19-Impfstoffe an die niedergelassenen Vertragsärzte (Stand: 19.04.2021)
  • Bestellung COVID-19-Impfstoffe beim pharmazeutischen Großhandel (Stand: 19.04.2021)

auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ nach ABDA-Login herunterladen.

Alternativ können Sie diese Materialien hier im Mitgliederbereich herunterladen.

Aktuelle Rundschreiben von Kammer und Verband zu Impfstoffbestel-lung, neuen Arbeitsschutzregelungen, neuen Kampagnenmotiven etc.

Sämtliche Gemeinsame Rundschreiben von Kammer und Verband können Sie hier im Mitgliederbereich einsehen und herunterladen.

Kurzfristige Änderungen Impfstoffbestellung für KW 17 (26.04. - 2.05.)

  • ausschließliche Auslieferung von Comirnaty® (BioNTech) an die Arztpraxen
  • KBV empfiehlt Ärzten für KW 17 zwischen 24 und 48 Impfdosen (4 - 8 Vials) Comirnaty® namentlich zu bestellen
  • Änderungen bereits erfolgter Bestellungen innerhalb der Bestellfrist (20. April 2021, 15Uhr) sind möglich

Nähere Informationen siehe Gemeinsames Rundschreiben AVNR/AKNR vom 18.04.2021

Geänderte Coronavirus-Arbeitsschutzverordnung tritt am 20. April 2021 in Kraft

  • verpflichtendes Testangebot für im Handverkauf tätige Mitarbeiter/innen in Apotheken (da häufig wechselnder Kundenkontakt): mindestens 2 Tests pro Woche
  • Arbeitgeber können für die Tests auch Dritte beauftragen, müssen die damit verbundenen Kosten aber übernehmen

SOP "Umgang mit COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca in der Apotheke" und aktualisierte Begleitdokumentation jetzt verfügbar

Diese ABDA-Materialien sind mit Stand vom 16.04.2021 noch einmal aktualisiert worden:

  • Lieferung COVID-19-Impfstoffe an die niedergelassenen Vertragsärzte
  • Bestellung COVID-19-Impfstoffe beim Pharmazeutischen Großhandel in KW 16 für die Impfungen in KW 17
  • SOP "Umgang mit COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca in der Apotheke"
  • Formular Begleitdokumentation COVID-19-Impfstoffe

Sie finden sämtliche Materialien mit aktuellem Stand auf auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ (nach ABDA-Login).

Alternativ können Sie diese Materialien hier im Mitgliederbereich herunterladen.

Update ABDA-Materialien zur Belieferung der niedergelassenen Vertragsärzte mit COVID-19-Impfstoffen

Mit Beginn der KW 16 (19. - 23.04.2021) soll neben Comirnaty von BioNTech erstmals auch der COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca (Vaxevria) in den Hausarztpraxen verimpft werden.

Dementsprechend sind folgende ABDA-Dokumente aktualisiert worden:

  • Lieferung COVID-19-Impfstoffe an die niedergelassenen Vertragsärzte (12.04.2021)
  • SOP Bestellung COVID-19-Impfstoffe beim Pharmazeutischen Großhandel in KW 15 für KW 16 (12.04.2021)
  • SOP Umgang mit Comirnaty Impfstoff (BioNTech) (12.04.2021)

In Kürze erscheint eine zusätzliche Standardarbeitsanweisung (SOP) und auch das Formblatt für die Begleitdokumentation wird auf die neue Situation ab KW 16 angepasst.  

  • SOP Umgang mit COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca in der Apotheke

Sie finden sämtliche Materialien mit aktuellem Stand auf auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/(nach ABDA-Login).

Alternativ können Sie diese Materialien hier im Mitgliederbereich herunterladen.

Corona-Test- und Quarantäne-Verordnung vom 08.04.2021

Die Corona-Test- und Quarantäne-Verordnung finden Sie hier.

Kostenlose Webinar-Angebote von BioNTech für öffentliche Apotheken
zu Themen wie

  • Umgang mit Comirnaty in der Apotheke
  • Wirkweise der SARS-CoV-2-Impfstoffe auf mRNA-Basis
  • Impfberatung und Patientenkommunikation

Nähere Informationen und Anmeldung über folgenden Link:  
https://seminar-reihe.events-biontech.de

FAQ zu den Bedingungen, unter denen Ethanol-haltige Biozidprodukte gemäß Übergangsregelung weiter in Verkehr gebracht werden dürfen

Das FAQ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) finden Sie hier.

ABDA-Leitfaden "Lieferung der COVID-19-Impfstoffe an die Arztpraxen" am 02.04.2021 erneut aktualisiert

Folgende Materialien finden Sie auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ (nach ABDA-Login) zur Versorgung der niedergelassenen Ärzte mit COVID-19-Impfstoffen:

  • 2. Update des ABDA-Leitfadens "Lieferung COVID-19-Impfstoffe an die niedergelassenen Ärzte" (Stand: 02.04.2021)
  • "Bestellung Comirnaty® beim Pharmazeutischen Großhandel in KW 14 für die Impfungen in KW 15" (Stand: 02.04.2021)
  • Standardarbeitsanweisung "Umgang mit Comirnaty Impfstoff (BioNTech) in der Apotheke" (Stand: 02.04.2021)
  • Formular "Begleitdokumentation Comirnaty BioNTech" (Stand: 29.03.2021)

Alternativ können Sie diese Materialien hier im Mitgliederbereich (bitte erst oben rechts einloggen, dann Link anklicken) herunterladen.

Neue ABDA-Information zur Lieferung der COVID-19-Impfstoffe an die Arztpraxen

Sie finden das neue Dokument mit Stand vom 25.03.2021 auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/(nach ABDA-Login). Alternativ können Sie sie hier im Mitgliederbereich unserer Homepage (Login erforderlich) herunterladen.

Anpassung der ABDA-Materialien zur Durchführung von Tests auf SARS-CoV-2 in Apotheken

  • Leitfaden zur Durchführung von PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 und PCR-Abstrichnahme in Apotheken

    (Neu: Erweiterung auf die Abstrichnahme für PCR-Tests im Fall eines positiven Schnelltests, Hinweise zur Durchführung von Tests in externen Räumlichkeiten sowie in mobilen Testteams, Update Vergütungsmöglichkeiten, Empfehlungen zur Dokumentation der Testdurchführung)

  • Muster für die Einverständniserklärung des Patienten

    (Muster bezieht sich auf nasopharyngealen Abstrich für Selbstzahler,
    Anpassung möglich, wenn die Apotheke für die kostenlose Bürgertestung nach § 4a TestV beauftragt wurde oder ein Test mit anderer Abstrichnahme eingesetzt wird, Einverständniserklärung für eine weiterführende PCR-Diagnostik stellt i. d. R. das Testlabor zur Verfügung)

  • Bescheinigung über das Testergebnis nun zweisprachig (englisch)

    ggf. Anpassung der Hinweise, wenn Apotheke Abstrichnahme für eine weiterführende PCR-Diagnostik anbietet

  • Erweiterung des Hygieneplans für die Durchführung von PoC-Antigenstests auf SARS-CoV-2 auf die Abstrichnahme für eine weiterführende PCR-Diagnostik

  • BAK-Empfehlungen zu speziellen Arbeitsschutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Testdurchführung auf die Abstrichnahme für eine weiterführende PCR-Diagnostik erweitert.

 

Sie finden die neuen Dokumente mit Stand vom 17.03.2021 auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/(nach ABDA-Login). Alternativ können Sie sie hier im Mitgliederbereich unserer Homepage (Login erforderlich) herunterladen.

Achtung: Am 05.04.2021 läuft die Allgemeinverfügung zur Herstellung von Händedesinfektionsmitteln in der Apotheke aus

Ab dem 06.04.2021 dürfen keine Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion gemäß Biozidverordnung mehr in der Apotheke hergestellt, verwendet oder abgegeben werden. Alte Bestände dürfen noch bis zum 05. April abverkauft werden.

Anlage zur Allgemeinverfügung "Vorläufige Beauftragung zur Durchführung von Bürgertestungen nach § 4a der Verordnung zum Anspruch auf Testungen in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 des Bundesministeriums für Gesundheit (Coronavirus-Testverordnung) vom 7. März 2021"

Die vorläufige (!) Version der Mindestanforderungen an Teststellen zur Anwendung von SARS-CoV-2 PoC-Antigenschnelltests finden Sie hier.

Neuer ABDA-Leitfaden "Hinweise zu Antigentests auf SARS-CoV-2 für die Eigenanwendung durch Laien"

Der Leitfaden gibt Hinweise zur Verkehrsfähigkeit und zur Beratung im Hinblick auf Probennahme, Testdurchführung sowie den Umgang mit dem Testergebnis und die Entsorgung.

Hilfreich sind auch die Kriterien zur Prüfung, ob ein Antigentest zur Eigenanwen-dung durch Laien verkehrsfähig ist.

Sie finden das neue Dokument auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ (nach ABDA-Login). Alternativ können Sie es hier im Mitgliederbereich unserer Homepage (Login erforderlich) herunterladen.

Update ABDA-Materialien

  • Leitfaden zur Durchführung von PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 in Apotheken
  • FAQ COVID-19-Pandemie

Sie finden alle diese Dokumente auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ (nach ABDA-Login).
Alternativ können Sie diese Dokumente auch hier im Mitgliederbereich unserer Homepage (Login erforderlich) herunterladen.

Coronavirus-Rundfax Nr. 20

  • Neue Corona-Arbeitsschutzverordnung in der Apotheke: BAK-Empfehlungen zum Arbeitsschutz wurden aktualisiert
  • Aktualisierung Ihrer Arbeitsschutz-Dokumentation in der Apotheke
  • Durchführung von PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 in der Apotheke
    o Interne Umfrage "Führen Sie PoC-Antigentests durch?"
    o Hinweis auf spezielle Arbeitsschutzempfehlungen der BAK


Sie können das neue Rundfax hier herunterladen.


BAK-Empfehlungen zum Arbeitsschutz während der Corona-Pandemie aktualisiert

Sie finden die aktuellen Dokumente unter https://www.abda.de/fuer-apotheker/arbeitsschutz/arbeitsschutzmassnahmen/ und zwar unter der Überschrift "Tätigkeiten mit Biostoffen"

Neue und aktualisierte ABDA-Materialien

  • COVID-19-Impfstoffvergleich (Stand: 05. Februar 2021)
  • Bescheinigung über das Testergebnis des PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 (Stand: 19. Januar 2021)
  • Informationsblatt der Bundesdruckerei für Apotheken zum Berechtigungsschein für FFP2-Masken
  • Beschaffung und Abgabe von Schutzmasken gemäß Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung (SchutzMV) (Stand: 19. Januar 2021)
  • FAQ_COVID-19-Pandemie: Fragen zum Apothekenbetrieb (Stand: 19. Januar 2021)

Sie finden alle diese Dokumente auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ (nach ABDA-Login).
Alternativ können Sie diese Dokumente auch hier im Mitgliederbereich unserer Homepage (Login erforderlich) herunterladen.

Aktuelles zum Thema FFP2-Masken


Coronavirus-Rundfax Nr. 19

Da die Apothekerkammer Nordrhein immer wieder Anfragen zur Maskenqualität erhält, möchten wir per Coronavirus-Rundfax Nr. 19 noch einmal an die wichtigsten Informationen in diesem Zusammenhang erinnern.

Zusätzlich weist das Rundfax auf Seite 3 auf die am 11.01.2021 aktualisierten ABDA-Materialien hin (s.u.).


Aktualisierung der ABDA-Dokumente zu COVID-19

Die folgenden ABDA-Dokumente sind am 11.01.2021 aktualisiert worden:

  • ABDA-FAQ
  • Leitfaden zur Herstellung von Desinfektionsmitteln
  • Beschaffung und Abgabe von Schutzmasken
  • Durchführung von PoC-Antigentests auf SARS-CoV-2 in der Apotheke (inkl. Bescheinigung über das Testergebnis)

Auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/finden Sie nach ABDA-Login diese hilfreichen und detaillierten Materialien.


ABDA-Materialien zur Abgabe von Schutzmasken

Auf https://www.abda.de/themen/informationen-zu-covid-19/ finden Sie nach ABDA-Login diese hilfreichen und detaillierten Materialien rund um die Abgabe von Schutzmasken:

  • Beschaffung und Abgabe von Schutzmasken gemäß Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung (Stand: 11.01.2021)
  • Leitfaden für die Apotheke "Handlungsempfehlung für die Abgabe und die Abrechnung von Atemschutzmasken ab dem 1. Januar 2021"
  • Anleitung zum Aufsetzen einer Atemschutzmaske

Wenn Sie das ABDA-Login nicht kennen, können Sie die Dokumente alternativ hier in unserem passwortgeschützten Mitgliederbereich herunterladen.


Rekonstitution Covid-19-Impfstoff und pharmazeutische Unterstützung in den Impfzentren

Ausführliche Informationen zum ersten zugelassenen Covid-19-Impfstoff Comirnaty® von BioNTech, zu seiner Rekonstitution und eine Anmelde-möglichkeit für Apotheker/innen und PTA zur Mitarbeit in den Impfzentren finden Sie unter www.aknr.de/rekonstitution.


Grünes Licht: Auch Apotheken dürfen symptomlose Patienten auf Antigene gegen SARS-CoV-2 testen

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.


Leitfaden der ABDA zu Beschaffung und Abgabe partikelfiltrierender Halbmasken

Einen Link in diesen neuen Leitfaden finden Sie hier oder, sofern Sie das Mitglieder-Login der ABDA nicht kennen, als Download in unserem Mitgliederbereich. Bitte beachten Sie, dass insbesondere zum gegenwärtigen Zeitpunkt, da die Corona-Schutzmasken-Verordnung noch nicht in Kraft getreten ist
täglich mit Änderungen im ABDA-Leitfaden zu rechnen ist. Der Link führt immer in die aktuelle Version.

Schutzmasken für Risikopatienten

Unter diesem Link finden Sie ein ausführliches FAQ der Pharmazeutischen Zeitung, das viele Fragen beantwortet:

Schutzmasken für Risikopatienten - Alle Details zur Maskenabgabe in Apotheken

Den Referentenentwurf der Corona-Schutzmasken-Verordnung, die voraussichtlich am 15.12.2020 in Kraft tritt, finden Sie hier.

Antigen-Preisverordnung am 09.12.2020 in Kraft getreten

Künftig müssen Händler (auch beim Verkauf an Apotheken) einen Festzuschlag von 40 Cent zzgl Umsatzsteuer auf den tatsächlichen Abgabepreis des Herstellers erheben. Apotheken können pro Test einen Festzuschlag von 60 Cent zzgl. Umsatzsteuer erheben. Diese Preisregelung gilt nicht für die Abgabe von Antigen-Tests zur patientennahen Anwendung, wenn damit Verträge erfüllt werden, die vor dem 9.12.2020 geschlossen wurden.

Die Preisregelung gilt für Abgaben von Antigentests an berechtigte Leistungs-erbringer gem. § 6 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3 Satz 1 der Coronavirus-Testverord-nung (also insbesondere Testzentren, Arztpraxen und die in § 4 Abs. 2 Nr. 1-4 genannten Einrichtungen mit eigenen Testkonzepten wie Pflegeheime etc.).

Verkäufe an andere Empfänger als "berechtigte Leistungserbringer", sofern diese Empfänger gemäß § 3 Abs. 4 und 4a Medizinprodukteanwendungsverordnung (MPAV) Antigenschnelltests über die Apotheke beziehen dürfen, unterliegen  nicht der Antigen-Preisverordnung.

Die Infoseite der Apothekerkammer Nordrhein zur Abgabe von PoC-Antigenschnelltests finden Sie hier (Login erforderlich).


Corona-Antigenschnelltests an Schulen und Kindergärten: konkrete Umsetzung noch offen, Regelungen für NRW müssen abgewartet werden

Mit einer Regelung, wie die Erweiterung der Medizinprodukteabgabeverord-nung (MPAV) in NRW konkret umgesetzt wird, ist - so war Ende vergangener Woche in der allgemeinen Presse zu lesen - frühestens nach den Weihnachtsferien zu rechnen.


Erlaubnis zur steuerbefreiten Verwendung von unvergälltem Alkohol läuft am 31.12.2020 aus

Das bedeutet, dass nach dem 31.12.2020, sofern in einer Apotheke noch unvergällter Alkohol für die Biozidherstellung vorhanden ist, der Bestand mengenmäßig dem Hauptzollamt (gemäß § 59 Abs. 4 in Verbindung mit § 9 Abs. 5 AlkStV) gemeldet werden muss.

Die ABDA empfiehlt angesichts der Ungewissheit, ob die Frist evtl. über den 31.12.2020 hinaus verlängert wird:

  • keine größeren Mengen unvergällten Alkohols nachzubestellen
  • die Möglichkeit der Rücknahme noch vorhandener Alkoholmengen durch den Lieferanten zu prüfen
  • aus dem unvergällten Alkohol vor dem 31.12.2020 Händedesinfektionsmittel als Biozide herzustellen, die als steuerfreie Erzeugnisse nach § 27 Abs. 2 Nr. 5 AlkStG unbefristet bevorratet, gelagert und abgegeben werden dürfen

 

Kriterien für sichere FFP2-Masken (DAZ-Beitrag auf Basis eines Merkblattes des Regierungspräsidiums Tübingen)

DAZ.online-Beitrag vom 13.11.2020 "Woran Apotheker sichere Atemschutzmasken erkennen können"


In­flu­enza-Impf­stoff "Flu­zo­ne High-Do­se Qua­dri­va­lent" 2020/2021 im Han­del
bitte beachten Sie dazu die folgenden Meldungen des PEI und der AMK:

In Bezug auf securPharm ist folgende Information zu beachten:

"Eine Serialisierung der Ware für den europäischen Markt […] ist nicht erfolgt."
Die Packungen tragen daher keinen securPharm-Code und keine securPharm-Seriennummer.

Die genannten Packungen sind laut PEI auf Basis der Regelungen der Medizinischer Bedarf Versorgungssicherstellungsverordnung (MedBVSV) in Deutschland verkehrsfähig.

Eine deutsche Übersetzung der US-amerikanischen Arzneimittelinformation

steht ganz unten auf der Informationsseite des Paul-Ehrlich-Institutes (Link s.o.) als Download zur Verfügung.

 

AMK-Information "PEI: Zusätzliche Charge Influenza-Impfstoff Vaxigrip Tetra 2020/2021 (▼) aus Frankreich eingeführt"
Bitte beachten Sie dazu die wichtigen Informationen der Arzneimittelkom-mission Deutscher Apotheker, die Sie hier finden. Die Mitteilung des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI) mit einer Abbildung des aus Frankreich importierten Impfstoffes finden Sie hier (www.pei.de → Newsroom → Meldungen). Auch Fach- und Gebrauchsinformation in deutscher Sprache können auf der Seite des PEI heruntergeladen werden.

Bitte beachten Sie, die Influenza-Impfstoff-Packungen aus Frankreich tragen keinen Data Matrix Code und keine randomisierte Seriennummer. Sie können also nicht verifiziert und deaktiviert werden. Laut PEI sind sie gemäß den Regelungen der Medizinischer Bedarf Versorgungssicherstellungsverordnung (MedBVSV) in Deutschland verkehrsfähig.

Informationen und Übersicht des Robert-Koch-Institutes zur neuen nationalen Teststrategie

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Teststrategie/Nat-Teststrat.html

Wichtige Informationen des BfArM und Liste gem. § 1 Abs. 1 Satz 1 TestV zu Antigentests auf SARS-CoV-2

www.bfarm.de/antigentests

Update der ABDA-Dokumente zu COVID-19: FAQ, Leitfaden zur Herstellung von Desinfektionsmitteln und Empfehlungen zum Arbeitsschutz


Den aktuellen ABDA-Leitfaden zur Herstellung von Desinfektionsmitteln und das aktuelle ABDA-FAQ finden Sie hier.

Das Update der Empfehlungen zum Arbeitsschutz finden Sie hier.

Die Änderungen gegenüber den Vorgängerversionen finden Sie jeweils auf S. 2 oder 3 in den Dokumenten.

Wichtige Änderungen

in Bezug auf Desinfektionsmittel:

  • seit 7. Oktober: neue Allgemeinverfügung zu 2-Propanol-und Ethanol-haltigen Biozidprodukten zur hygienischen Händedesinfektion (1-Propanol-haltige Händedesinfektionsmittel dürfen nicht mehr in der Apotheke hergestellt werden)
  • keine erleichterte Herstellung von Alkohol-Wasser-Mischungen nach Standardzulassung (als Arzneimittel) mehr möglich
  • Flächendesinfektionsmittel gemäß baua-Allgemeinverfügung vom 02.04.2020 dürfen nicht mehr in der Apotheke abgegeben und hergestellt werden
  • neue Meldepflicht für hergestellte oder importierte Desinfektionsmittel bei der Bundesstelle für Chemikalien ab 7. Oktober 2020

 

Ausführlichere Informationen finden Sie in unserem Coronavirus-Rundfax Nr. 18 vom 7.10.2020. Einen Überblick über sämtliche Änderungen finden Sie jeweils auf Seite 2 bzw. 3 in den aktuellen ABDA-Dokumenten mit Stand vom 29.September 2020.

Präsentation zum Vortrag "Corona-Pandemie - Update" von Prof. Theo Dingermann am 25.09.2020

Die Präsentation können Sie hier herunterladen.

Aktion #ZusammenGegenCorona

kostenlose Materialien des Bundesgesundeitsministeriums (BMG) für Bürgerinnen und Bürger 

Download, teilweise auch Bestellmöglichkeit unter

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/publikationen/gesundheit/pub/2/99/0.html

Folgende Materialien stehen dort zur Verfügung:

  • Coronavirus – Informationen und praktische Hinweise in vielen Sprachen (Flyer zum Download)

  • Broschüre für Kinder (Broschüre, 28 Seiten oder PDF zum Download)

  • Taschenratgeber für Seniorinnen und Senioren (Broschüre, 12 Seiten)

  • Poster AHA-Formel in fünf verschiedenen Farbkombinationen (DIN A2 oder DIN A3)

  • Bodensticker (selbstklebende PVC-Folie)

  • Informationen zum Coronavirus in Brailleschrift (4 Seiten DIN A$)

Verlängerung der alkoholsteuerrechtlichen Maßnahmen bis zum 31.12.2020
Für die Apotheken bedeutet dies, dass eine steuerfreie Verwendung von unvergälltem Alkohol für die Herstellung von Desinfektionsmitteln als Biozide bis zum 31.12.2020 möglich ist. Nähere Informationen finden Sie auf Zoll online.

Der ABDA-Leitfaden Desinfektionsmittel und das ABDA-FAQ sind entsprechend aktualisiert worden (aktueller Stand: 13.07.2020).

Was passiert nach Ablauf der Frist für die Ausnahmeregelungen?

Dazu heißt es auf Zoll online: "Nach einem Auslaufen der Ausnahmeregelungen zur Herstellung von Desinfektionsmitteln aus unvergälltem Alkohol wird eine mengenmäßige Anmeldung des noch vorhandenen Bestands an unvergälltem Alkohol (§§ 59 Abs. 4, 9 Abs. 5 AlkStV) erforderlich sein, soweit dieser nicht bis zum Auslauftermin (mit Gestattung des Hauptzollamts nach § 62 AlkStV) an den Lieferanten zurückgegeben beziehungsweise an Steuerlager oder andere Verwender abgegeben wird.

Gibt es eine Abverkaufsfrist?

Aus unvergällten Alkohol bereits hergestellte Desinfektionsmittel können nach Ablauf der Frist für die alkoholsteuerrechtlichen Ausnahmeregelungen ohne steuerrechtliche Einschränkungen - unter Beachtung des Verfalldatums - unbefristet bevorratet, abgegeben und verwendet werden. So teilt es die Generalzolldirektion in ihrem Schreiben vom 09.07.2020 und auch auf Zoll online mit.

 


Updates ABDA-Leitfaden Desinfektionsmittel, ABDA-FAQ und BAK-Empfehlungen zu Arbeitsschutzmaßnahmen vom 03.07.2020

BAK-Empfehlungen zum Arbeitsschutz

ABDA-FAQ ABDA-Leitfaden
Desinfektionsmittel

Hinweis auf SARS-CoV-2-
Arbeitsschutzstandard
der BGW

zum Download

Corona-Warn-App als sinnvolle Schutzmaßnahme (S. 13)  

Empfehlung zu raumluft-
technischen (RLT-)Anlagen (S. 17):

 

regelmäßige intensive Raumbelüftung;

RLT-Anlagen nicht

abschalten;

möglichst mit Frischluft-

zufuhr betreiben;

Umluftbetrieb vermeiden

oder Schwebstoff- bzw.
HEPA-Filter

Klimaanlagen (S. 17)

 

Hinweis auf Frischluftzufuhr, Vermeidung Umluftbetrieb,

Nachfrage beim Hersteller

 

Hinweise zu
Schwangeren (S. 5 - 6)

Links unter der Tabelle

Hinweise zu
Schwangeren (S. 16)

Links unter der Tabelle

 
Empfehlungen zur arbeits-
medizinischen Vorsorge (S. 5)
unvergällter Alkohol:

Hinweise zu Aufzeichnungspflicht und Bestandsmeldung (S. 31)

unvergällter Alkohol:

Hinweise zu Aufzeichnungspflicht und Bestandsmeldung (S. 12)

 

Kapitel 2 "Allg. Maßnahmen"
erweitert (S. 7):

besondere Situation

Auszubildende, Schwan-gere/Stillende, ältere Mitarbeiter und MA mit Vorerkrankungen berücksichtigen;

 

auf körpernahe Dienst-leistungen wie Blutdruck-messen möglichst
verzichten;

 

ausreichende Menge MNS
kostenlos für Beschäftigte

(personenbezogene Nutzung sicherstellen)

Haben Apothekenmitarbeiter im Verdachtsfall einen Anspruch auf Testung?
(S. 19)

 

Botendienst: Hinweise zu Botenfahrzeugen;

Überweisung offener Beträge statt Barzahlung  (S. 13)

Verhalten bei positiv getesteten Personen im privaten und beruflichen Umfeld (S. 20)

 

Mitarbeiter postiv getestet: Apothekenleiter muss sich an das zuständige Gesund-heitsamt wenden

 

Mitarbeiter mit Kontakt zu SARS-CoV-2-positiver Person: Gesundheitsamt entscheidet über Maßnahmen

 
Aufteilung der Mitarbeiter
in feste Teams (S. 10)
   

 

 

Links zu den Hinweisen zu Schwangeren:



Ältere Dokumente

Downloads


Links


Ansprechpartner

Dr. Stefan Derix

Geschäftsführer

Tel.: 0211 83 88 - 100

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.

Dr. Constanze Schäfer MHA

Leiterin der Abteilung Aus- und Fortbildung

Tel.: 0211 83 88 - 151

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.

Dr. Sabine Viefhues

Pharmazeutisches und Publikationen

Tel.: 0211 83 88 - 183

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.