Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Mit Inkrafttreten der Apothekenbetriebsordnung am 11. Juni 2012 ist die Einführung eines QM-Systems für Apotheken verpflichtend. Eine Zertifizierung durch die Apothekerkammer ist nicht vorgeschrieben, aber empfehlenswert.

Der Apothekenleiter muss ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) entsprechend Art und Umfang der pharmazeutischen Tätigkeiten betreiben. 

Mit dem QMS müssen die betrieblichen Abläufe festgelegt und dokumentiert werden. Das QMS muss insbesondere gewährleisten, dass die Arzneimittel nach Stand von Wissenschaft und Technik hergestellt, geprüft und gelagert werden, Verwechselungen vermieden werden und eine ausreichende Beratungsleistung erfolgt. 

Der Apothekenleiter hat im Rahmen des QMS dafür zu sorgen, dass regelmäßige Selbstinspektionen durch pharmazeutisches Personal zur Überprüfung der betrieblichen Abläufe vorgenommen werden, die Apotheke an regelmäßigen Maßnahmen zur externen Qualitätsprüfung teilnimmt. 

Der Apothekenleiter ist dafür verantwortlich, dass die Überprüfungen und Selbstinspektionen sowie die daraufhin erforderlichenfalls ergriffenen Maßnahmen dokumentiert werden. Des weiteren sind an mehreren Stellen Schulungen und Unterweisungen vorgeschrieben.